Arbeitsgruppe Stadt- und Bevölkerungsgeographie

Dr. Dominik Haubrich

Post Doc extern und Lehrbeauftragter

Telefon: +49 431 880-4365
Telefax: +49 431 880-4658 

Vita

2014-heute Postdoc am Geographischen Institut der Universität Kiel (DFG-Projekt “Wechselwirkungen zwischen raumorientierten Sicherheitspolitiken und alltäglichen Sicherheitspraktiken in São Paulo, Brasilien“, Projektverlängerung)    
2014 Promotion (“Sicheres Unsicher-Sein. Eine praktikentheoretische Perspektive auf die wechselseitige Herstellung von Un-/Sicherheiten der Mittelschicht in São Paulo“)    
2012-2014  Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Kiel (DFG-Projekt “Wechselwirkungen zwischen raumorientierten Sicherheitspolitiken und alltäglichen Sicherheitspraktiken in São Paulo, Brasilien“, Förderungszeitraum: 2 Jahre)    
2009-2011
 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Geographischen Institut der Universität Kiel (Lehrstuhl für Stadt- und Bevölkerungsgeographie)    
2009 Diplom („Einflussnahme lokaler Akteure auf die Unsicherheitswahrnehmung – das Fallbeispiel eines Wohnquartiers in Lima, Peru“)    
2008-2009 Studium der Diplom-Geographie an der Universität Kiel (Nebenfächer: Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht)    
2006-2009   
Wissenschaftliche Hilfskraft am Geographischen Institut der Universität Kiel. (Lehrstuhl für Stadt- und Bevölkerungsgeographie)    
2008 Studium der Geographie an der Universidad Nacional Mayor de San Marcos of Lima, Peru  (Feldarbeit)    
2007-2008 Studium der Geographie an der Universidad Complutense de Madrid (Erasmus-Aufenthalt)    
2006-2007 Studium der Diplom-Geographie an der Universität Kiel (Nebenfächer: Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht)    
2004-2006 Magisterstudium der Geographie an der RWTH Aachen    


   

Stipendien und Förderprogramm
   
2011
DAAD-Kurzstipendium für Doktoranden (5 Monate)
   
2007-2008 Studium der Geographie an der Universidad Complutense de Madrid (Erasmus-Aufenthalt)    

Lehre

Bislang durchgeführte Lehrveranstaltungen
 
SS 2016
SS 2012

 
Übung "Stadtgeographie und Stadtmanagement: Stadt, Migration und Flucht"
Exkursion „Brasilien"
SS 2011
SS 2011
  Hauptseminar „Sozialgeographie der Stadt"
Begleitseminar „Humangeographie II"
WS 10/11   Große Exkursion „Chile und Peru"
SS 2010   Begleitseminar „Humangeographie II"
SS 2010   Exkursion „Lübeck"/„Flensburg"
WS 09/10  
Exkursion „Stadt- und Regionalentwicklung in Portugal"
 

Forschungsprojekte

Promotion im Rahmen des DFG-Projektes

Wechselwirkungen zwischen raumorientierten Sicherheitspolitiken und alltäglichen Sicherheitspraktiken in São Paulo, Brasilien

Arbeitstitel:

“Sicheres Unsicher-Sein. Eine praktikentheoretische Perspektive auf die wechselseitige Herstellung von Un-/Sicherheiten der Mittelschicht in São Paulo“

Forschungsschwerpunkte

  • Gewalt, Kriminalität und Un-/Sicherheiten in städtischen Räumen
  • Sozioökonomische und soziopolitische Transformationsprozesse in Lateinamerika
  • Praktikentheoretische Ansätze

Regionale Schwerpunkte

  • Iberische Halbinsel
  • Lateinamerika

Forschungsstipendien

  • DAAD-Promotionsstipendium (2011)
  • Studium der Geographie an der Universidad Complutense de Madrid (Erasmus-Aufenthalt) (2007-2008)

 

 


Publikationen

Haubrich, D. (2015): Sicher unsicher. Eine praktikentheoretische Perspektive auf die Un-/Sicherheiten der Mittelschicht in Brasilien. Bielefeld.

Haubrich, D. & R. Wehrhahn (2015): Urban crime prevention and the logics of public security in Brazil – A relational perspective on the local fields of negotiation. In: DIE ERDE 146 (1), S. 21-33.


Wehrhahn, R. & D. Haubrich (2014): Vecindades contestadas: seguridad y construcción de espacios urbanos en São Paulo. In: Les Ateliers
du SAL 5: 57-71. PDF

Haubrich, D. (2014): Fußball-WM 2014: Für wen und mit welchen Spielregeln? In: Geographische Rundschau 5, S. 54-57.

Maus, G. und D. Haubrich (2013): Praktikentheorie, Site Ontology und Humangeographie. Forschungswerkstatt in Kiel. In: Rundbrief Geographie (245 der Gesamtfolge), S. 43-44.

Haubrich, D. (2012): Entendiendo prácticas de seguridad en las actividades cotidianas. El caso de São Paulo.  In: Royé, D.; Aldrey Vázquez, J.; Pazos Otón, M.; Piñei Mantiñán, M. und M. Valcárcel Díaz (Hrsg.): Repuestas de la Geografía Ibérica a la crisis actual, (=XIII Coloquio Ibérico de Geografía), Santiago de Compostela, S. 629-641.

Haubrich, D. (2012): Everyday security-oriented safety-seeking practices and their spatial manifestation in São Paulo. A discussion of a current case study’s preliminary results. In: Sandner Le Gall, V. und R. Wehrhahn (Hrsg.): Geographies of Inequality in Latin America, (Kieler Geographische Schriften 133), Kiel, S. 315-327.

Haubrich, D. und R. Wehrhahn (2011): Die Rolle lokaler Akteure für die Unsicherheitswahrnehmung in Lima. In: GEO-ÖKO 32 (1-2), S. 69-85.

Wehrhahn, R. und D. Haubrich (2010): Megastädte im globalen Süden. Dynamik und Komplexität megaurbaner Räume mit Beispielen in Lima und Guangzhou. In: Geographische Rundschau 10, S. 30-37.

Haubrich, D. (2009): Einflussnahme lokaler Akteure auf die Unsicherheitswahrnehmung – das Fallbeispiel eines Wohnquartiers in Lima (Peru) (unveröffentlichte Diplomarbeit erstellt an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel).

Vorträge

Interações sócio-espaciais entre as políticas de segurança públicas-privadas e práticas cotidianas de segurança em São Paulo. Wehrhahn, R. und D. Haubrich. Colóquio do Departamento da Geografia, Universidade de São Paulo. São Paulo, 19.03.2015.

Public and private urban space in the era of transforming security governance. Wehrhahn, R. und D. Haubrich. 4. Kieler Tage in Posen. “Urban spaces in transition” Póznan, 5-7.11.2014.

The `doings´and `sayings´ of the reproduction of urban (in)security in Brazil. Haubrich, D. und R. Wehrhahn. International Geographical Union Regional Conference “Changes, Challenges, Responsibilites”. Kraków, 18.-22.08.2014.

The production of (in-)security in São Paulo: daily actions and the theory of social practices. Wehrhahn, R. und D. Haubrich. XXXII International Congress of the Latin American Studies Association “Democracy & Memory”, Chicago, 21.-24.05.2014.

Vecindades empíricas – Práticas de seguridad y la construcción de espacios urbanos en São Paulo. Haubrich, D. und R. Wehrhahn. „Écritures et lectures plurielles de la ville ibéro-américaine”. Paris, 21.-22.02.2014.

Un-/Sicherheit (en) und die Frage was stellt wen her? Haubrich, D. Forschungswerkstatt Praktikentheorie „Site Ontology und Humangeographie: Projekte, Probleme, Perspektiven“. Kiel, 10.-13.11.2013.

Sicherheit im Alltag São Paulos. Was kann eine praxeologische Perspektive beitragen zum Verständnis alltäglicher Sicherheitspraktiken und deren raum-zeitlicher Reproduktion? Haubrich, D. 3. ADLAF Nachwuchstagung. Köln, 16.-17.05.2013.

Urban security governance in São Paulo: Akteure und  Strukturen in multiskalarer Perspektive.  Wehrhahn, R. und D. Haubrich. 7. Jahrestagung des Arbeitskreises Lateinamerika in der DGfG „Zwischenräume - Interdisziplinäre Dialoge zu Lateinamerika“. Berlin, 9.-10.11.2012.

Entendiendo prácticas de seguridad en las actividades cotidianas. El caso de São Paulo. Haubrich, D.  XIII Coloquio Ibérico de Geografía “Repuestas de la Geografía Ibérica a la crisis acutal”. Santiago de Compostela, 24.-27.10.2012.

Urban security governance in São Paulo – a multilevel analysis of informal structures and agencies. Haubrich, D. und R. Wehrhahn. 32nd International Geographical Congress „Down to Earth“. Köln, 26.-30.08.2012.

Alltägliche Sicherheitspraktiken und deren räumliche Manifestation im Kontext neoliberaler Metropolen. Das Beispiel São Paulo. Haubrich, D. Geographisches Kolloquium der Universität Göttingen 2011/2012 „Brasilien – Wirtschaftsmacht und tropenökologischer Problemraum?". Göttingen, 31.02.2012.

La Habituación a prácticas de seguridad en el espacio privado. El caso de São Paulo. Haubrich, D. 6th Workshop of the Arbeitskreis Lateinamerika and 5th Dutch-German symposium of geographical research „Geographies of Inequality in Latin America”. Kiel, 29.04.-01.05.2011.

La habituación de prácticas de seguridad – vídeo-vigilancia en el espacio privado como fase prévia de una política  criminal en Brasíl. Haubrich, D. 2° Congreso Internacional del Conocimiento „Ciencias, Tecnologías y Culturas. Diálogo entre las disciplinas del conocimiento. Mirando al futuro de América Latina y el Caribe”. Santiago de Chile, 29.10-01.11.2010.

Einflussnahme lokaler Akteure auf die Unsicherheitswahrnehmung in Lima. Haubrich, D. Jahrestagung des Arbeitskreises Lateinamerika in der DGfG: Landnutzungswandel und Urbanisierung im Rahmen von „Global Change“ in Lateinamerika. Göttingen, 13.-14.11.2009.

Insecurity Debates and Neighbourhood Enclosures in Lima/Peru: Actors and interests. Haubrich, D & Wehrhahn, R. 5th International Conference of the Research Network „Private Urban Governance & Gated Communities. Santiago de Chile, 30.03-02. 04.2009.

La construcción del espacio inseguro. Analisis procesal y actoral de las barrios cerrados – el caso del Rimac, Lima (Peru). Haubrich, D. Kolloquium der Universidad Nacional Mayor de San Marcos, Escuela Académico Profesional de Geografía. Lima, 24.07.2008.