Arbeitsgruppe Stadt- und Bevölkerungsgeographie

Vita

Seit 2017

 

Lehrbeauftragte Facultad de Ciencias de la Construcción y Ordenamiento Territorial, Escuela de Arquitectura, Universidad Tecnologica Metropolitana – Utem – Santiago, Chile.

 

Seit 2015

 

Zweiter Ph D.  an der Escuela Técnica Superior de Arquitectura – ETSAS, Universidad de Sevilla, Spanien.

 

Seit 2012

 

Lehrbeauftragte Facultad de Arquitectura, Escuela de Arquitectura de la Universidad de Valparaiso, Chile.

Link: Http://Arquitectura.Uv.Cl/Index.Php/Portfolios/Cuerpo-Docente.Html

 

Seit 2010

Lehrbeauftragte  Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie – Masterstudiengang Planen und Leiten in Soziale Arbeit– Hamburg, Germany.

 

2015 - 2016

 

Forschungsarbeit Proyecto de Aplicación del Conocimiento “Ecobarrios versus Rehabilitación de Barriadas”. Proyecto de Mejora de Barriadas Obsoletas en Términos de Sostenibilidad (Euobs)” de la Fundación Habitec, Junta de Andalucía. Escuela Técnica Superior de Arquitectura – ETSAS- Universidad de Sevilla. Spanien.

 

2013 - 2014

Postdoctoral Forschungsarbeit Instituto de Estudios Urbanos – P. Universidad Católica de Chile. Forschungsprojekt Conicyt/Fondap/15110020.

 

2013 – 2014

 

Forschungsprojekt Fondart Regional, Folio: 55479. El Otro Patrimonio: Valorización del Patrimonio Inmaterial de la Autoconstrucción de Valparaíso. Chile,

 

2012 - 2016

 

Lehrauftrag  und Betreuung von Magisterarbeiten an der Facultad de Arquitectura, Escuela de Graduados - Masterstudiengang Regional Entwicklung und Umwelt- Universidad de Valparaiso, Chile.

 

2012

Associate Professor Geographisches Institut Universidad Jesuita Alberto Hurtado. Santiago – Chile.

 

2009 - 2012

 

Lehrauftrag Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut, Stadt und Bevölkerungsgeographie, Kiel, Germany.

 

2007 - 2010

 

Consultingfirma Habiterra  S.A.  Beratung im Bereich Projektentwicklung, Stadt- und Regionalentwicklungsplanung, Santiago, Chile.

 

2001 - 2006

 

 

Promotion an der  Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Geographisches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. ”Möglichkeiten zum Abbau von Segregation in Armenvierteln: Die Frage nach der Sozialen und Ökonomischen Nachhaltigkeit urbaner Ballungsräume am Beispiel Santiago de Chile”.

 

1998 - 2000

 

Magisterstudium Stadtentwicklung.  Facultad De Arquitectura. Instituto De Estudios Urbanos. Pontificia Universidad Católica De Chile.

 

1999

 

Stiftung Ideas. Beratungstätigkeit bei der Ausarbeitung des Projektes “Bürgerrechte und Öffentlicher Raum”. Chile.

 

1990 - 1997

 

Planung und Durchführung von Projekten:

Nichtregierungsorganisation für Gemeinwesenentwicklung und Soziale Arbeit*, Santiago - Chile

 

  • 1990–1991 Pilotprojekt zur Kulturellen Sensibilisierung von Kindern aus der Siedlung Arturo Pratt, Kommune Renca, Santiago de Chile.
  • 1991-1996: Beratungstätigkeit bei der Planung und Durchführung von Gemeinwesenentwicklungsprojekten mit Frauen aus Armenvierteln in Santiago.
  • 1991-1993 Programm zur Soziokulturellen Förderung von Kindern aus dem Armenviertel Lo Boza, Kommune Renca, Santiago de Chile.
  • 1991-1993: Planung und Durchführung des Projektes "Kindergarten und Gemeindezentrum Ichuac" – Armenviertel Galvarino, Kommune Peñalolén, Santiago de Chile.
  • 1993-1996: Projektleiterin des Gemeinwesenentwicklungs-Projektes in den Kommunen Renca und Peñalolén, Santiago de Chile.
  • 1993: Programm “Genossenschaftliches Einkaufen”. Ausbildung für Frauen aus den im Mai 1992 Überschwemmungsgeschädigten Familien. Armenviertel Santa Teresa, Kommune Peñalolén, Santiago de Chile.
  • 1993-1996: Projektleiterin Baumpflanzkampagne in Armenviertelsiedlungen. Kommunen Peñalolén, Pudahuel, Renca, La Florida.
  • 1993-1996: Planung und Durchführung des Projektes "Kindergarten und Gemeindezentrum", Stadtteil Arturo Pratt, Kommune Renca, Santiago de Chile.
  • 1996: Leiterin der Abteilung zur Projektplanung und Verantwortliche Mitarbeit bei der Externen Evaluierung der Organisation 1994-1996.

 

(*) Ab 1990 wurde diese Arbeit im Rahmen einer Entwicklungshelfervertrages mit Eirene – Internationaler Christlicher Friedensdienst, Neuwied – ermöglicht. Ab 1994 bildete ein Entwicklungshelfervertrag mit der Ageh – Arbeitsgemeinschaft für Entwicklungshilfe, Köln – den Rahmen für diese Arbeit.

 

1998 - 2000

 

Pontificia Universidad Católica de Chile. Sozialwissenschaftliche Fakultät, Institut für Soziologie. Seminar “Qualitative Forschungsmethoden in der Sozialwissenschaft”, Lehrauftrag zusammen mit den Professoren Carlos Catalán, Dolores Souza und Victor Martínez.

 

Pontificia Universidad Católica de Chile. Fakultät für Architektur, Design und Stadtforschung, Magisterstudiengang in Stadtentwicklung. Seminar zum Thema “Untersuchungsmethoden bei der Raumanalyse”, Lehrauftrag gemeinsam mit Prof. Jorge Cerda.

 

1990

 

 

Diplom-Geographin. Facultad de Geografía. Pontificia Universidad Católica De Chile.