Arbeitsgruppe Stadt- und Bevölkerungsgeographie

Urbane Dynamiken: Globale Perspektiven für ein soziokulturelles Stadtmanagement

Gegenwärtig sehen sich die urbanen Gesellschaften Europas mit massiven Herausforderungen konfrontiert: Ökonomische Krisen erhöhen das Risiko sozialer Brüche, politische Konflikte und ökonomische Gründe bewirken wachsende Migrationsströme, die heterogene Räume erwirken. Um HochschulabsolventInnen darauf besser vorzubereiten, möchte die Strategische Partnerschaft „Urban Dynamics“ die Kompetenzen im Bereich des Managements urbaner Interaktionsdynamiken ausbauen. Dafür arbeitet das Projektteam der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit einem interdisziplinären und transnationalen Netzwerk. Neben den europäischen Partneruniversitäten Universidade de Santiago de Compostela und Université Paris 8 sind aus Lateinamerika die Universidad del Salvador in Buenos Aires und die Universidade Federal de Pernambuco im brasilianischen Recife beteiligt. Verschiedene Lernaktivitäten unterstützen die internationale Mobilität Studierender und schaffen freien Zugang zu innovativen, validierbaren Bildungsmaterialien. Die Studierenden der fünf Partner-Universitäten arbeiten über eine „Blended-Learning-Plattform“ an gemeinsamen Studienprojekten. Mithilfe einer Sommerschule und anschließender Gründerakademie soll die internationale Vernetzung von engagierten Menschen vorangetrieben werden, die in urbanen Kontexten soziale und kulturelle Projekte oder Unternehmen starten wollen. Auch Berufspraktika im Ausland sind Bestandteil des Curriculums.

Zum Projekt: http://www.urbandynamics.eu/

Internationale Treffen
International Symposium in Paris, März 2016,
Kiel Workshop: „Spaces of/for Urban Cultures“, Mai 2016,
Santiago (de Compostela) Workshop „Creative Urban Politics“ 27. März - 01. April 2017

Praktische Übungen
Case Studies:
  Refugee Movements to Europe: Regulation, Distribution, Accommodation? Dipl.-Geogr. Zine-Eddine Hathat,
  Learning from alternative Spaces? M. Sc. Michael Helten
UD Praktika 2016-17

Förderung
EU Erasmus+ 2015-2017

Koordination 
Prof. Dr. Javier Gómez-Montero, Prof. Dr. Rainer Wehrhahn, Projektmanager Dr. Victor A. Ferretti, Dipl.-Geogr. Zine-Eddine Hathat und Dr. Corinna Hölzl