Arbeitsgruppe Stadt- und Bevölkerungsgeographie

Dr. Verena Sandner Le Gall

wissenschaftliche Mitarbeiterin
Raum LMS 14, R. 417
Telefon +49 431 880 5134
Telefax +49 431 880 4658
Email sandner@geographie.uni-kiel.de
Adresse Geographisches Institut
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Ludewig-Meyn-Straße 14
24098 Kiel
Germany
Sprechzeiten*
Wintersemester 18/19
Mo. 10.12.      10:00 - 12.00 Uhr → Entfällt wg. Lehrveranstaltung
Do. 13.12.      13:00 - 14:00 Uhr
Fr. 14.12.        13:00 - 14:00 Uhr
Mo. 17.12.      13:00 - 14:00 Uhr
Di. 18.12.        13:00 - 14:00 Uhr
Do. 20.12.       13:00 - 14:00 Uhr
* Zur Besprechung von Hausarbeitsnoten bitte ich um vorherige Anmeldung, für alle andere Anliegen bitte die Sprechstunde ohne Anmeldung nutzen.

Vita

     
Allgemein
seit 10/2016    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut der CAU Kiel
04/2013 - 09/2016   Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Abteilung Geographie, Europa-Universität Flensburg
05/2010   Auszeichnung der Dissertation „Sonderpreis für praxisorientierte Forschung für Entwicklungszusammenarbeit", ADLAF (Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerikaforschung)
07/2008   Auszeichnung der Dissertation, Universitätspreis der CAU Kiel
02/2007   Promotion (Dissertation „Indigenes Management mariner Ressourcen in Zentralamerika: Der Wandel von Nutzungsmustern und Institutionen in den autonomen Regionen der Kuna (Panama) und Miskito (Nicaragua)“, summa cum laude)
04/2004 - 03/2013   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut, CAU Kiel
01/1999 - 03/2002   Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Geographischen Institut, CAU Kiel
09/1997    Diplom Geographie CAU Kiel
     
weitere akademische Tätigkeiten
seit 1/2017   Schriftleiterin der wissenschaftlichen Zeitschrift DIE ERDE
seit 09/2016   Editorial Board Member: Territorial Identity and Development
     
Mitgliedschaften
    Arbeitskreis Geographische Migrationsforschung (DGfG)
    Indigenous Peoples’ Knowledges and Rights Commission, International Geographical Union (IGU) (2007-2016)
    Indigenous Peoples‘ Knowledges and Rights Study Group, Institute of Australian Geographers
    Arbeitskreis Lateinamerika (DGfG)
    Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerika-Forschung (ADLAF)
    Forum für Migrantinnen und Migranten der Landeshauptstadt Kiel (2012-2014)
    Research Network Urban Resilience Research Building Indigenous Nations (URRBIN)(2008-2013)
    Deutsche Gesellschaft für Geographie/VGDH
    Task Force Institutional Dimensions of Global Environmental Change, DFG-Schwerpunktprogramm Mensch und Globale Umweltveränderungen: Sozial- und verhaltenswissenschaftliche Dimensionen (bis 2003)
     
Mitarbeit in Gremien der universitären Selbstverwaltung (CAU Kiel)
seit 07/2018   Konvent der Math.-Nat. Fakultät
seit 07/2018   Stellvertr. Mitglied des erweiterten Senats
04/2017 – 09/2018   Promotionsausschuss der Math.-Nat. Fakultät
11/2012 – 03/2013    „Task Force Methodenausbildung“ am Geographischen Institut
07/2012 – 03/2013   Ausschuss zur Förderung des künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchses der Math.-Nat. Fakultät
10/2011 – 04/2012   Kommission zur Entwicklung der fächerübergreifenden Evaluierung der Lehre an der Math.-Nat. Fakultät
11/2010 – 07/2012   Ständiger Fakultätsausschuss für Studienangelegenheiten der Math.-Nat. Fakultät
07/2010 – 07/2012   Konvent der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
07/2010 – 07/2012   Gleichstellungsbeauftragte im Sektionsausschuss der Sektion Geographie
11/2008 – 07/2012   Bachelor/Master-Prüfungsausschuss des Geographischen Instituts
07/2008 – 06/2010   Promotionsausschuss der Math.-Nat. Fakultät
02/2007 – 11/2008   Vorsitzende des Institutsbeirates des Geographischen Instituts
02/2007 – 11/2008   Sprecherin des Mittelbaus des Geographischen Instituts
2005 – 2013    Vertreterin des Mittelbaus in mehreren Berufungskommissionen
     
Sonstiges
    Aufsichtsratsmitglied (ehrenamtlich) und Gründungsmitglied der Genossenschaft waldmenschen eG

 

Lehre


Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2018/19 (UnivIS)

  • Humangeographie I (BS)
  • Stadtgeographie und Stadtmanagement: Politik und Partizipation in der Stadt (HS)
  • Stadtgeographie und Stadtmanagement: Umweltgerechtigkeit im Globalen Süden (HS)
  • Politische Geographie (HS)
  • Empirische Sozialforschung II (Ü)
  • Qualitative Sozialforschung (Ü)
     
Veranstaltungen auf englisch:
  • Urban Development (Lecture)
  • Urban Conflicts and Governance (Seminar)
  • Socio-Environmental Conflicts and Local Approaches for Sustainability

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018 (UnivIS)

  • Humangeographie II (Seminar) (Bachelor)
  • Humangeographie II (Geländepraktikum) (Bachelor)
  • Studienprojekt: Soziale Ungleichheiten in Kiel (Studienprojekt) (Bachelor)
  • Theorien und Konzepte der Stadt- und Regionalentwicklung: Kritische Perspektiven auf nachhaltige Stadtentwicklung (Übung) (SRE-Master)
     
Veranstaltungen auf englisch:
  • Socio-Environmental Conflicts/Conservation Conflicts (Übung) (SSE-Master)

 

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18 (UnivIS)

  • Humangeographie I (Begleitseminar) (Bachelor)
  • Qualitative Sozialforschung (Übung) (Master)
  • Geographische Entwicklungsforschung/Kritische Geographien der Entwicklung(Vorlesung) (Bachelor)
  • Geographische Entwicklungsforschung/Kritische Geographien der Entwicklung: Gesellschaftliche Naturverhältnisse und soziale Gerechtigkeit (Hauptseminar) (Seminar) (Bachelor)
  • Studienprojekt: Food Geographies (Bachelor)
     
Veranstaltungen auf englisch:
  • Urban Conflicts and Governance (Hauptseminar) (SSE & EM Master)
  • Social Research Methods (Übung) (SSE & EM Master)
  • Socio-Environmental Conflicts and Local Approaches for Sustainability (Übung) (SSE-Master)

Publikationen

Monographien und Sammelbände

Wehrhahn, R. und V. Sandner Le Gall (2016): Bevölkerungsgeographie. Reihe Geowissen Kompakt, Darmstadt (Lehrbuch, zweite, aktualisierte Auflage).

Sandner Le Gall, V. und R. Wehrhahn (Hrsg.)(2012): Geographies of Inequality in Latin America: Socio- economic, Cultural, Political and Environmental Dimensions. Kieler Geographische Schriften 123, Kiel.

Wehrhahn, R. und V. Sandner Le Gall (2011): Bevölkerungsgeographie. Reihe Geowissen Kompakt, Darmstadt. 

Sandner Le Gall, V. (2007): Indigenes Management mariner Ressourcen in Zentralamerika: Der Wandel von Nutzungsmustern und Institutionen in den autonomen Regionen der Kuna (Panama) und Miskito (Nicaragua). Kieler Geographische Schriften 116, Kiel.
 

Andere Publikationen

Sandner Le Gall, V. (2016): Die Problematisierung transnationaler Migration innerhalb der EU: Aushandlungen um Zugehörigkeiten südosteuropäischer Roma. In: Tölle, A. und Wehrhahn, R. (Hrsg.): Translokalität und lokale Raumproduktion in transnationaler Perspektive, Reihe: Thematicon, Bd. 30. Berlin: 79-95. (im Druck)

Sandner Le Gall, V. (2014): Migration in der erweiterten EU: Exklusion und Ethnisierungen osteuropäischer Roma. In: Geographische Rundschau 66 (10), S. 18-25.

Sandner Le Gall, V. (2013): Vidas translocales: espacios de género y la migración rural-urbana 
indígena en Panamá.
In: Ströbele-Gregor, J. und D. Wollrad (Hrsg.): Espacios de género. Buenos Aires, S. 302-317.

Sandner Le Gall, V. und R. Wehrhahn, (2012): Introduction. In: Dgl. (Hrsg.): Geographies of Inequality in Latin America: Socio- economic, Cultural, Political and Environmental Dimensions. Kieler Geographische Schriften 123, Kiel, S. 1-9.

Sandner Le Gall, V. (2009a): Indigene Völker und das Management mariner Ressourcen: Der Wandel von Nutzungssystemen und Institutionen an Zentralamerikas Karibikküste. In: Geographie und Schule 31 (181), S. 15-24.

Sandner Le Gall, V. und S. Mössner (2009b): Internationale Migration und Integration in Deutschland. In: Geographie und Schule 31 (177), S. 4-10.

Sandner Le Gall, V. (2007a): The dynamics of resource management and its cultural embeddedness in Indigenous fishing communities of Central America. In: Aspectos culturales en las geografías sociales, económicas y políticas: Conferencia de la comisión la aproximación cultural en geografía de la Unión Geográfica Internacional. Buenos Aires.

Sandner Le Gall, V. (2007b): Langusten und Kokain: Indigene Überlebenssicherung an Nicaraguas Karibikküste. In: Wehrhahn, R. (Hrsg.): Risiko und Sicherheit in Lateinamerika. Kieler Geographische Schriften 117, Kiel, S. 149-170.

Sandner, V. (2003a): Myths and Laws - Changing Institutions of Indigenous Marine Resource Management in Central America. In: Breit, H.; Engels, A.; Moss, T. und M. Troja (Hrsg.): How Institutions Change. Perspectives on Social Learning in Global and Environmental Contexts. Opladen, S. 269-300.

Sandner, V. (2003b): Providencia. Eine kolumbianische Insel in der Karibik. In: Geographische Rundschau 55 (3), S. 40-44. 
Dünckmann, F. und V. Sandner (2003c): Naturschutz und autochthone Bevölkerung: Betrachtungen aus der Sicht der Politischen Ökologie. In: Geographische Zeitschrift 91 (2), S. 75-94. 

Sandner, V. (2001): Indigenes Management mariner Ressourcen in Zentralamerika: Das Beispiel der Kuna, Ost-Panama. In: Schellmann, G. (Hrsg.): Von der Nordseeküste bis Neuseeland - Beiträge zur 19. Jahrestagung des Arbeitskreises „Geographie der Meere und Küsten" vom 24.-27. Mai 2001 in Bamberg. Bamberger Geographische Schriften 20, Bamberg, S. 183-199. 

Sandner, V. (1999): Auswirkungen des Hurrikans Mitch auf Zentralamerika. In: Geographische Rundschau 51 (7-8), S. 418-243.

Vorträge

12/2016    „Die Problematisierung transnationaler Migration innerhalb der EU: Aushandlungen um Zugehörigkeiten südosteuropäischer Roma”. Tagung „Transnationale Praktiken und Raumproduktionen”, Collegium Polonicum, Slubice

11/2016     „Migraciones, territorios y translocalidad en Europa:  Aproximaciones teóricas y ejemplos actuales”. Vortrag auf Einladung an der Universidade Federal de Pernambuco, Departamento de Ciências Geográficas, Recife/Brasilien

05/2016    „Aktuelle Geographien der Migration von Roma im Spiegel der Medienberichterstattung“, Symposium „Minderheiten und Migration in Europa und Amerika“ an der Europa-Universität Flensburg

02/2016    „Social Seascapes: Vulnerabilität, Überfischung und lokale Anpassungsprozesse in karibischen Fischereigemeinschaften“. Vorstellungsvortrag im Kolloquium „Soziale Fragestellungen in den Meereswissenschaften“ im Rahmen des Berufungsverfahrens für die W2-Professur für Soziale Dynamik in Küstenzonen, CAU Kiel

10/2015     „Europas “Andere”? Migration und Exklusion osteuropäischer Roma“, Deutscher Kongress für Geographie, Berlin

07/2015     „Europäische  Roma zwischen Exklusion und Zugehörigkeit. Politisch-geographische Perspektiven“. Interdisziplinäres Kolloquium der Europa-Universität Flensburg

7/2014     “Exclusion and belonging of European free-movers: The example of Roma migrants in Germany and France“. IAG/NZGS Joint Conference (Institute of Australian Geographers/New Zealand Geographical Society), Melbourne/Australien

11/2012    „Citoyens européens de seconde classe? La situation des Roms et les inégalités écologiques dans les villes allemandes et françaises”. Forschungsseminar, Institut d’Etudes Européennes, Université Paris 8, St Denis, France 

11/2012    „Prozesse der Securitization of Migration und der multiplen Exklusion von EU-Migranten innerhalb Europas: Das Beispiel osteuropäischer Roma“. Vortrag auf dem 3. Jahrestreffen des Arbeitskreises „Geographische Migrationsforschung“ der DGfG, Bochum 

11/2012    „Migrationsforschung selbst gemacht: Studierende als Forschende in Lehrveranstaltungen zu qualitativen Methoden“. 3. Jahrestreffen des Arbeitskreises „Geographische Migrationsforschung“ der DGfG, Bochum 

11/2012    “Translocal lives and the exclusion of unwanted migrant groups: East European Roma in Germany and France”. Workshop im Austauschprojekt zwischen der CAU Kiel und Institut d’Études Européennes (Université Paris 8) zu "Trans-cultural urban change. Contributions to an interdisciplinary debate", CAU Kiel

08/2012    “Roma Migrants in Germany and France: Mobility, Vulnerability and Coping Practices”, Session “International migration and “glocal” spaces of vulnerability”, 32nd  International Geographical Congress, Köln

07/2012    “Between the politics of exclusion and social welfare: Mobility and belonging of Roma migrants in Germany and France”, Pre-Conference meeting to the RGS-IBG conference in Edinburg on “Innovative perspectives on Population Mobility: Mobility, Immobility and Well-Being”, Population Geography Research Group, University of St. Andrews, Schottland

05/2012    „Identidades indígenas femeninas: Migración rural-urbana, redes translocales y relaciones de género en Centroamérica“ („Identitäten indigener Frauen: Land-Stadt-Migration, translokale Netze und Geschlechterrollen in Zentralamerika“), Tagung der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Lateinamerika Forschung ADLAF „Espacios de Género – Gender(frei)räume“, Berlin

05/2011    „Tradition und Innovation im Mensch-Umwelt-Verhältnis. Politische Ökologie und Institutionenwandel in indigenen Gemeinschaften Lateinamerikas" Vortrag im Rahmen des Colloquiums am Institut für Kulturgeographie, Universität Freiburg 

12/2010    „Tabus, Mythen und Schutzgebiete: Kulturelle und ökologische Aspekte indigenen Ressourcenmanagements an Zentralamerikas Karibikküste“. Vorlesungsreihe  „Peripherien in der Geographie und auf der Erde“, Geographisches Institut der Humboldt-Universität Berlin

10/2009    “Islands in the City: Indigenous community-building and translocal ties of the Kuna people, Panama". Workshop “Indigenous Urbanization Internationally: Population, Community and Identity“, Departments of Native Studies and Geography, University of Sasketchewan, Saskatoon (Kanada)

06/2009    „Raum für Vielfalt? Migration und Integration in der Stadt“, Vorlesung im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung „Vielfalt und Zusammenhalt – Wissenschaftliche Beiträge zu Herausforderungen in der pluralen Gesellschaft“, CAU Kiel

05/2009    „Zerrissene Netze: Die Kleinfischerei und die Allmendeproblematik – Aktuelle Entwicklungen an Beispielen aus der Karibik". 3. Landesfachtag Geographie: Weltbevölkerung und Welternährung. Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein, Kiel 

10/2008    „Urbane Indigenität: Segregation, Selbstorganisation und kulturelle Identität der Kuna in Panama-Stadt". 4. Workshop des Arbeitskreises Lateinamerika in der DGfG „Global Change: Herausforderungen für Lateinamerika“, Universität Innsbruck

09/2008    „Pueblos Indígenas y el espacio marino: Relaciones y transformaciones en América Central“ (= Indigene Völker und Meeresräume: Beziehungen und Transformationen in Zentralamerika). Universidade Federal do Pará, Belém (UFPA) Brasilien

02/2008    „Institutioneller Wandel zwischen Tradition und Innovation: Marines Ressourcenmanagement in indigenen Gemeinschaften Zentralamerikas” Kolloquium am Geographischen Institut, Universität Bayreuth 

10/2007    “Between taboos and laws: Indigenous resource management and institutional change in Central America”, Gründungskonferenz der IGU-Commission “Indigenous Rights and Knowledges”, Taipeh/Taiwan

10/2007    “From sacred space to formal law: Dynamics of resource management and the cultural dimension in indigenous fishing communities in Central America“ (in span. Sprache), Konferenz der IGU-Commission “The Cultural Approach in Geography”, Buenos Aires/Argentinien

06/2007    „Langusten und Kokain: Indigene Überlebenssicherung an Nicaraguas Karibikküste“, Tagung „Risiko und Sicherheit in Lateinamerika“ des Arbeitskreises Lateinamerika der DGfG, Kiel 

02/2007    „Indigenes Management mariner Ressourcen in Zentralamerika: Der Wandel von Nutzungsmustern und Institutionen in den autonomen Regionen der Kuna (Panama) und Miskito (Nicaragua)“, Festvortrag anlässlich der Promotionsfeier der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der CAU Kiel

10/2005    „Naturschutz und autochthone Gruppen in Lateinamerika: Natürliche Verbündete?“ (zusammen mit Prof. Dr. F. Dünckmann), 55. Deutscher Geographentag, Trier

10/2001    „Sistemas indígenas del uso de recursos marinos en Centroamérica: Ejemplos de Nicaragua y Panamá” (= Indigene Nutzungssysteme mariner Ressourcen in Zentralamerika: Beispiele aus Nicaragua und Panama), Polnisch-Deutsches Symposium „Regionale Entwicklung in Lateinamerika unter neoliberalen Bedingungen: Prozesse – Konsequenzen – Tendenzen“, Universität Marburg

05/2001    „Indigenes Management mariner Ressourcen in Zentralamerika: Beispiele aus Panama und Nicaragua”, Tagung des geographischen Arbeitskreises „Meere und Küsten“, Universität Bamberg

05/2001    „Der Umgang indigener Völker mit dem Meer: Mythologie und Ressourcennutzung bei den Kuna und Miskito in Zentralamerika”, Symposium des Österreichischen Lateinamerika-Instituts, Innsbruck

11/1997    „Kultureller Wandel, inneres Konfliktpotential und Außendruck auf das Autonomiegebiet der Kuna in Panama“, Symposium des Österreichischen Lateinamerika-Instituts, Innsbruck06/1994    „Problemas ambientales y potencial para un desarrollo sostenible en Kuna Yala” (= Umweltprobleme und Potenzial einer nachhaltigen Entwicklung in Kuna Yala), Symposium zu Indigenen Völkern und Nachhaltiger Entwicklung des Smithsonian Institute of Tropical Research, Panama